FanficFriday

Ich habe mich entschieden euch an meinen Fanfiktions teilhaben zu lassen 😉
Teilweise waren oder sind sie auch auf anderen Seiten zu finden, doch da dort leider weniger menschliches Leben ist als während einer Zombieapokalypse, dachte ich mir hier bekomme ich bestimmt eher ein Feedback, welches ich ja benötige um besser zu werden.
Ich werde versuchen jeden Freitag etwas zu einer oder mehreren Fanfiktions hoch zu laden.


Ihr könnt zu folgenden Fandoms etwas von mir lesen:




Ver atthirari anni - Wolf meines Lebens

Die alten Götter haben einen Plan für jeden der an sie glaubt, so auch für Thalestris. Blind zur Welt gekommen, scheint es so, als wäre ihr ein Leben vorbestimmt, das ihrem Charakter so gar nicht entspricht. Doch jede Entscheidung, jedes Ereignis, kann die Zukunft verändern.



Schattenkrieger

F-T-9-75, so wurde sie genannt. Dies war ihr Name. Einen anderen hatte und kannte sie nicht. Neben ihr gab es auch noch andere. Andere ohne Namen. Sie kannten kein anderes Leben, als dass, welches die gerade führten. Sie litten Schmerzen und wurden Experimenten unterzogen und das nur, weil sie anders waren. Doch an ihrem 17. Geburtstag sollte sich alles ändern. Sie und die anderen durften nach Hogwarts und bestimmter Slytherin würde F-T-9-75 den Kopf verdrehen.


Wer Wind sät...

Fast nicht existente Moralvorstellungen. Immer das tun, was einem gerade in den Sinn kommt. Mal Menschen retten, mal sie im Stich lassen oder gar selbst zur Gefahr für sie werden. Ja, das ist Niya. Die 26 Jährige ist ein Spitzel des SCPD, doch als ihr Vorgesetzter ihr Verhalten für nicht mehr tragbar empfindet wird sie zum CCPD versetzt und ist dort erst mal das Mädchen-für-Alles. Sehr zu ihrem Leidwesen versteht sich. Bald darauf überschlagen sich die Ereignisse und Niya eröffnet sich eine ganz neue Welt. Das sie dort auch noch einen Mann trifft, der ihre nicht existente Vorstellung von Liebe auf den Kopf stellt, hätte sie nie vermutet und sie lernt, was sie alles für die Liebe zu geben bereit ist.

Elena Kraikous Leben war immer in geregelten Bahnen verlaufen. Sie hatte ihre Eltern, die sie liebten. Einen Halbbruder, den sie nicht verstehen konnte und einen kleinen Bruder, der für sie die Welt bedeutete. Sie war gelernte Köchin und half im Restaurant ihrer Eltern aus und übernahm teilweise die Erziehung ihres kleinen Bruders. Das alles änderte sich natürlich, nachdem die ersten Toten durch die Stadt liefen und so muss sie jetzt ihr gesamtes 'Ich' umkrempeln, um ihren Bruder beschützen zu können. Doch was die Zeit mit sich bringt, ist teilweise so viel mehr, als sie es sich zu träumen gewagt hätte.


Windgeflüster

Scarlett Lannister verliert früh ihre Mutter und wird von ihrer Großmutter aufgenommen. Da diese im Anwesen neben den Biers lebt, ist Chaos und Streit schon vorprogrammiert. Bis Riley plötzlich verschwindet und Scarletts Leben aus den Fugen tritt...