Dienstag, 1. August 2017

[Rezension] Die Dämonenakademie - der Erwählte



Autor: Taran Matharu

Reihe: Dämonenakademie Band 1

Format: Taschenbuch

Preis: 12,99€

Seitenzahl: 496

Erscheinungsdatum: 31. Oktober 2016




Inhalt


Der 15-jährige Waisenjunge und Hufschmiedlehrling Fletcher hat es nicht leicht in seinem Dorf. Vor allem Didric, der verwöhnte Sohn des reichsten Mannes, macht ihm das Leben zur Hölle. Doch dann entdeckt Fletcher, dass er die seltene Gabe besitzt, einen Dämon zu beschwören – den feuerspuckenden Ignatius. Als Fletcher eines Verbrechens angeklagt wird, das er nicht begangen hat, müssen er und Ignatius fliehen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu einer geheimnisvollen Akademie, auf der Fletcher zum Dämonenkrieger ausgebildet werden soll, denn Orks drohen, die Welt der Menschen zu überfallen. Für den jungen Hufschmied und den kleinen Dämon beginnt das größte und gefährlichste Abenteuer ihres Lebens.

Rezension


Es war mal ein etwas anderes Buch. Teilweise kam es mir so vor als wären Harry Potter und Herr der Ringe zusammengeworfen worden, doch trotz allem konnte ich mich gut auf das Buch einlassen und konnte es recht schnell durchlesen.
Die Vorurteile in Fletchers Welt sind teilweise recht erschütternd und es gibt so viele von ihnen das die Welt darunter einzubrechen scheint.